tt08

Jetzt gehts es im Seminar von Yvonne Büdenhölzer richtig los! Die Jury hat die 10 Inszenierungen für das Theatertreffen, das am 2.-16. Mai 2008 stattfindet, ausgewählt!

1. Michael Thalheimer, Deutsches Theater Berlin, „Die Ratten“ von Gerhart Hauptmann

2. Jürgen Gosch, Deutsches Theater Berlin, „Onkel Wanja“ von Anton Tschechow

3. Armin Petras, schauspielfrankfurt, „Gertrud“ nach Einar Schleef

4. Sebastian Nübling, schauspielhannover, „Pornographie“ von Simon Stephens

5. Stephan Kimmig Thalia Theater, Hamburg, „Maria Stuart“ von Friedrich Schiller

6. Sigan Soerensen und Arthur Köstler, Schauspiel Köln, „Die Erscheinung der Martha Rubin“ Nonstop-Performance-Installation von Signa

7. Thomas Ostermeier, Münchner Kammerspiele, „Die Ehe der Maria Braun“ nach R.W.Fassbinder

8. Christoph Marthaler, Rote Fabrik Zürich und dieproduktion GmbH, „Platz Mangel“ von Christoph Marthaler

9. Jan Bosse, Schauspielhaus Zürich, „Hamlet“ von W. Shakespeare

10. Stefan Pucher, Münchner Kammerspiele, „Der Sturm“ von W. Shakespeare

In der Jury waren diesmal Eva Behrendt, Jürgen Berger, Karin Cerny, Stefan Keim, Hartmut Krug, Peter Müller und Christopher Schmidt.

Nächste Woche werden auch die bemerkenswertesten Stücke von der Stückemärktejury ausgewählt. Dann wird’s spannend! Wir sollen fünf Stücke für „Workshop“ und fünf für „Szenische Lesung“ auswählen! Ob unsere Stücke mit denen von der Jury zusammenfallen?

Übrigens, dieses Jahr wurden 646 Stücke aus 33 Ländern Europas eingesandt! 336 Texte sind in deutscher Sprache geschrieben, 156 in englischer! Und die jüngste Bewerberin ist gerade mal 18 Jahre alt!!! Ich bin gespannt und wünsche uns allen viel Spaß beim Lesen und Bewerten!!!

Advertisements

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Berlin, Kultur, Theater

Eine Antwort zu “tt08

  1. svetlana13

    Das sind die 5 Stücke, die unsere Jury für die szenische Lesung ausgewählt hat:
    1. Letztes Territorium von Anne Habermehl
    2. Regen in Neukölln von Paul Brodowsky
    3. Als wir noch nichts wussten von Josep Coromina (katalanisch)
    4. Mi alma en otra parte von Jose Manuel Mora (spanisch)
    5. Contempt von Glyn Cannon (englisch)

    Das sind die Stücke, die die Stückemärktejury am besten fand:
    1. Regen in Neukölln
    2. Die Friseuse von Sergej Medvediev (russisch)
    3. Mi alma
    4. Contra el progres von Esteve Soler (katalanisch)
    5. Bulger von Klaas Tindemans (flämisch)

    Also, „Mi alma“ und „Regen in Neukölln“ sind dabei, „Contra el progres“ war auch unser Favorit, und unser Lieblingsstück „Letztes Territorium“ ist jetzt in der Kategorie Workshop, hat aber sehr große Chancen, einen Preis zu bekommen. Schade, dass „Als wir…“ gar nicht von Jury diskutiert wurde.
    Im Workshop sind außerdem „die toten von heilborn“ von Andreas Liebmann, „Nach unserer Zukunft“ von Nicole Kanter, „meerrauschhören“ von der sehr jungen Autorin Laura Naumann, und „Hund Hund“ von Sabine Wen-Ching-Wang
    :-))

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s